Kalifornisches Nebel-Curry

Wie ist dieses Rezept entstanden:

Dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung. Seht euch dieses Foto an! Auf den ersten Blick sieht es aus, als wäre man irgendwo in Vietnam oder in Thailand unterwegs. Aber so war es nicht. Wir haben solche Nebelschwaden ganz oft in Kalifornien an der Küste entlang gehabt. Da uns diese in Nebel eingehüllte Landschaft aber so an asiatische Länder erinnert hat, sind wir inspiriert worden und haben dieses leckere Curry kreiert.

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Reisnudeln oder Glasnudeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Bund Frühlungszwiebeln
  • 1 mittelgrosse Süsskartoffel
  • 200 g frische Champignons
  • 1 kleine Chilischote
  • 2 cm Ingwer
  • 1 Stange Zitronengras
  • 400 mL Kokusnussmilch
  • 500 g Crevetten
  • rote Currypaste
  • Currypulver
  • Fischsauce
  • Sojasauce
  • Salz, Pfeffer
  • Viel Liebe!!!
 

Zubereitung:

  • Nudeln gemäss Packungsangabe kochen
  • Champignons in Scheiben schneiden
  • Paprikaschote in Würfel schneiden
  • Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden
  • Ingwer schälen und ganz fein schneiden
  • Chilischote entkernen und ganz fein schneiden
  • Süsskartoffel schälen und in Würfel schneiden
  • Frühlingszwiebeln, Ingwer und Chilischote kurz in Kokosöl anrösten in der Pfanne
  •  Paprika dazugeben und anbraten
  • 1 gehäufter Teelöffel Currypaste dazugeben 
  • 1 Teelöffel Currypulver dazufügen
  • Champignons und Süsskartoffel zugeben
  • mit der Kokosmilch ablöschen und gut verrühren
  • Zitronengras anritzen und die Stange einfach in der Pfanne mit köcheln lassen (wird am Ende wieder entfernt)
  •  2 Esslöffel Sojasauce zugeben
  • 1 Esslöffel Fischsauce zugeben
  • Alles gut köcheln lassen bis es gar ist und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Crevetten hinzufügen und in dem heissen Sud garen lassen. 
  • Am Schluss die Nudeln beifügen und gut umrühren.
  • Fertig ist ein leckeres Gericht!
 
Menü schließen