Geld im Ausland

Zum Thema Kreditkartennutzung im Ausland haben wir uns im Internet schlau gemacht und verschiedene Möglichkeiten und Anbieter verglichen. Am Ende haben wir uns für die DKB Bank entschieden und dort online ein Girokonto mit Visa Karte eröffnet, das wir quasi als gemeinsames Reisekonto benutzen. Mit dieser Karte kann man als Aktivkunde (bedeutet, man muss monatlich einen Geldeingang von mind. 700 Euro nachweisen) im Ausland ohne Gebühren Geld abheben und bezahlen. (evtl. je nach Bankautomat und Gesellschaft fallen trotzdem Servicegebühren pro Abhebung an).

Da wir nun keine regelmäßigen Einnahmen während unserer Reise nachweisen können,  haben wir es nun so geregelt, das wir von unseren normalen Schweizer Bankkonten monatlich einen gewissen Betrag per SEPA-Lastschriftverfahren auf unser gemeinsames Reisekonto bei der DKB überweisen. Das klappt soweit auch ganz gut. Man muss nur darauf achten, dass sich das monatlich verfügbare Kartenlimit je nach monatlichem Einzahlungsbetrag richtet und somit evtl. zu niedrig angesetzt ist. Aber auch dafür gibt es eine simple Lösung. Man lädt einfach online per Überweisung seine Kreditkarte vom Girokonto auf.

Es gibt auch eine App, die ATM Hero, wo alle Geldautomaten in der Umgebung anzeigt mit den dazugehörigen Gebühren und dem Maximalabhebebetrag.

Menü schließen